Gemeinde Gleißenberg: 

ca. 1.000 Einwohner  

10 Vereine    =    14 Gruppierungen z.B. Bürgerinitiative, Stammtische,   

                        kirchliche Gruppierungen 

 

Freizeitmöglichkeit: Fußball, Tennis, Schießsport, Aikido, Laufen, Wandern, Mountainbiken, Freibad, Hallenbad, Mehrzweckhalle, Sauna, Kinderspielplatz (mit Tischtennisplatte), Kutschenfahrten, Ponyreiten

 

Am Ende eines langen Tales, das sich nach Süden hin öffnet, liegt das Dorf am Rande des Oberpfälzer Waldes. Höhenzüge schützen die Ortschaft an drei Seiten vor dem ansonsten rauhen Klima nahe der deutsch - tschechischen Grenze. Aufgrund dieser besonderen Lage und dem damit verbundenen milderen Klima wird Gleissenberg auch das Bayer. Meran genannt. So kamen in der Vergangenheit mitunter auch bayer. Prinzen zur Sommerfrische nach Gleissenberg.

 

Der waldlerisch-dörfliche Charakter, gepaart mit viel Gemeinschafts- und Traditionssinn lädt ein zum Verweilen und Entspannen. Die Ruhe und Beschaulichkeit, von der die heimische Wirtschaft in Form von Fremdenverkehr lebt, hat jedoch zur Folge, daß sich viele das tägliche Brot als Pendler verdienen.

 

 

Beispiele des gewachsenen Gemeinschafts- und Traditionssinn: 

  • Feldkreuzeinweihung "Herrgott auf der Rast" Schützenverein 1911 Gleissenberg 
  • Kreuzwegaufstellung Alle Vereine 
  • Totenbrettereinweihung Trachtenverein d´ Burgstaller 
  • Ferienfreizeit 2. BGM. unter Mithilfe der Vereine 
  • Fasching (Faschingszeitung, Bürgerball, Gruppierungen und der Faschingsumzug) Erlös wird  gemeinnützig verwendet